Die Dreifaltigkeitskirche wird barrierefrei.

Für viele Menschen ist der Glaube eine Möglichkeit, Grenzen zu überwinden und zueinander zu finden. Die Kirche steht jedem offen – nicht nur im übertragenen Sinne. An der Dreifaltigkeitskirche Hannover wurden unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes Anpassungen vorgenommen, um mobilitätseingeschränkten Menschen den Zugang zum Gebäude zu erleichtern. Innerhalb von sechs Tagen wurde auf engstem Raum gearbeitet und eine Rampe aus gebrauchtem Basaltpflaster für einen barrierefreien Zugang gebaut.

Projekt-Übersicht
Projekt Dreifaltigkeitskirche Hannover
Baubeginn 08.06.2016
Bauzeit 6 Tage
Baufläche 100 m²
Besondere Verfahren/Technik Arbeiten auf engem Raum

Ansprechp_SusanneOppitz

Susanne Oppitz

Dipl.-Ing. im Garten- und Landschaftsbau

»Meine Leidenschaft für gepflegtes Grün begleitet mich bei jedem Projekt.«


Telefon 0511 74 08 58-32 s.oppitz@kretschmer-garten.de

Schreiben Sie mir!

So erreichen Sie Frau Oppitz, unseren Profi im Bereich Außenanlagen

Kontakt